Look who’s here

Another special visit, Scuola Toscana proudly hosted Mr Rick Riordan among its students !

maria-rick-gabriele

According to the teachers, a model student: precise, diligent, focused. Mr Riordan is already fluent in the Italian language, he is improving his grammatical skills at Scuola Toscana. Here with our teacher Maria and director Gabriele.

Forza Tom!!

Bravo Tom!!!

Tom Lüthi  unser Ex-Studente gab gestern sein Debüt in der Moto GP Klasse.

Die Scuola Toscana verfolgt seit vielen Jahren seinen Werdegang und wir alle haben unserem Ex-Studenten fest die Daumen gedrückt.

Wir wünschen Tom „in bocca al lupo“ für sein nächstes Rennen in Argentinien.

Forza Tom!!! Il team della scuola toscana

Der Musterschüler vor 10 Jahren an der scuolatoscana!Tom-Luethi

Tom-Luethi -vor-dem-david

Conan O´Brien, lernt italienisch an der scuolatoscana in Florenz

 

IMG_0912

Conan O’Brien kam nach Florenz zu Dreharbeiten aber nicht nur das…. Die scuolatoscana ist unter anderem in seinem neuen youtube Beitrag erwähnt https://www.youtube.com/watch?v=G-2K_9AIAtU . Conan O´Brien hat an der scuolatoscana mit unserer Lehrerin Lavinia und anderen Studenten der Schule Unterricht.  Dies hat nicht nur ihm sehr viel Spaß gemacht….

Grazie Conan per questa bellissima esperienza!!!

Nascita di una Nazione, Palazzo Strozzi Tra Guttuso, Fontana, Schifano

Vom 16. März bis 22. Juli 2018 findet im Palazzo Strozzi die Ausstellung Geburt einer Nation statt. Unter Guttuso, Fontana und Schifano: eine außergewöhnliche Reise zwischen Kunst, Politik und Gesellschaft in Italien welche sich im Zeitraum zwischen den fünfziger Jahren bis zu den Werken der 80iger Jahre erstreckt, von Künstlern wie Renato Guttuso, Lucio Fontana, Alberto Burri, Emilio Vedova, Enrico Castellani , Piero Manzoni, Mario Schifano, Mario Merz und Michelangelo Pistoletto.

Die Ausstellung, Kurator Luca Massimo Barbero, sieht zum ersten Mal zusammen mit emblematischen Werken der italienischen Kulturbewegung nach dem Zweiten Weltkrieg, die Jahre des so genannten “Wirtschaftswunder”, einen Moment der tiefen Transformation der italienischen Gesellschaft das “Studentenjahr” 1968 . Während dieser zwanzig Jahren nimmt eine neue Idee der Kunst gestalt an, durch eine außergewöhnliche Vitalität von Sprachen, Materialien und Formen projiziert. Eine artistische Zeitreise, die aus Debatten zwischen Realismus und Abstraktion beginnt, weiter führt durch den Triumph der Informalen Kunst bis zu den Experimenten von Bildern, Gesten und Figuren der Pop-Art und abschließend mit den Erfahrungen der monochromen Malerei bis hin zur “Arte Povera” und Konzeptkunst.

nascita-di-una-nazione-palazzo-strozzi

La festa del Papà, San Giuseppe, 19. März

Heute ist ein besonderer Tag … der Vatertag, la festa del papà !!! Der Tag des heiligen Joseph, San Giuseppe.

An diesem Tag werden in ganz Italien typische regionale Spezialitäten aufgetischt und in der Toskana wird la festa del babbo, mit den Frittelle di Riso ( süße Reisbällchen) gefeiert.

Meine Tochter Sabina und ich haben diese gestern vorbereitet, da es Sonntag war, also haben wir eigentlich im Voraus gefeiert. Sie sind einfach zu machen aber wirklich gut !!!

Zutaten:

– 250 gr. vom Reis Typ Originario, Camolino Reis

– 500 ml. Wasser oder 250 ml Wasser und 250 ml Milch

– 1 Prise Salz

– 125 gr. Zucker

– 1 Teelöffel Backpulver

– 1 Beutel Vanille

– Schale von 1 Zitrone

– Schale und Saft von 1 Orange

– 2 Eier

– 250 gr. Mehl

– Öl zum Frittieren

Zuerst muss der Reis im Wasser mit einer Prise Salz gekocht werden. Er muss die gesamte Flüssigkeit aufnehmen, es dauert etwa 15 Minuten. Fügen Sie den Zucker hinzu, so dass er gut schmilzt und sich gut vermischt. Danach alles abkühlen lassen, man kann dies auch bereits am Vortag zubereiten.

Nachdem der Reis abgekühlt ist fügen Sie alle anderen Zutaten hinzu und alles gut mischen. Die Menge an Mehl kann etwas variieren, weil es davon abhängt, wie viel Reis es aufnehmen wird. Die Mischung muss klebrig sein, sollte aber nicht flüssig oder zu hart sein.

Das Frittieröl in einen großen Topf geben und erhitzen lassen. Sobald es die Temperatur erreicht hat, den Teig der Reis/Mehl Masse mit einem Löffel zu kleinen Bällchen formen und im Öl frittieren. Während des Frittierens werden diese leicht anschwellen. Sie müssen draußen gut golden sein.

Am Schluss die “Frittelle” im Kristallzucker wenden. Sie können warm oder auch kalt gegessen werden.

Buona Festa a tutti Papà!!

In Toskana heisst das übrigens, Buona Festa Babbo!!

Frittelle-di-riso-dolci-2